Startseite » Glossary » Was ist eine ISG-Blockade?

ISG-Blockade

Was ist eine ISG-Blockade?

Schmerzen im unteren Rücken können durch eine Blockade des Iliosakralgelenks (ISG) ausgelöst werden. Es wird auch Kreuzbein-Darmbein-Gelenk genannt, weil es die Verbindung zwischen diesen Knochen ist, also zwischen Wirbelsäule und Becken. Das ISG ist nur minimal beweglich. Schmerzen im ISG können bei Überlastung entstehen oder wenn sich die Gelenkflächen “verkannten”. Dieses Phänomen bezeichnen Mediziner als ISG-Blockade oder als ISG-Syndrom.

Wenn das Iliosakralgelenk (ISG) blockiert, treten in erster Linie Schmerzen im unteren Rücken auf, vor allem im Bereich des Kreuzbeins. Sie können in die Leiste, ins Gesäß oder sogar bis in den Oberschenkel ziehen. Da es auf jeder Seite ein Gelenk gibt, treten die Beschwerden oftmals einseitig auf, oder die Patienten stellen zumindest fest, dass die Schmerzen auf beiden Seiten unterschiedlich stark sind.

 

relevante Links:

Bandscheibenvorfall: meine Erfahrungen

Was ist das Iliosakralgelenk (ISG)?

Comments are closed.